Rechtliches

  1. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Vertrieb in Europa

  2. Konformitätserklärungen

  3. Unternehmensführung

  4. Datenschutzrichtlinie

  5. Nutzungsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Vertrieb in Europa

Einführung

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa regeln den Verkauf von Waren und/oder Dienstleistungen, die von Pentair (Pentair Water Belgien BVBA, Pentair Water Frankreich SAS oder Pentair Water Italien Srl) verkauft oder geliefert werden. Pentair wird im Weiteren als "Verkäufer" bezeichnet, während der Kunde als "Käufer" bezeichnet wird.Selbst wenn diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa nicht jedem vom Verkäufer verkauften Produkt beiliegen, kommen die Parteien überein, dass alle Verkäufe des Verkäufers solange diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa unterliegen, bis dem Käufer vom Verkäufer neue allgemeine Geschäftsbedingungen vorgelegt werden.

ANNAHME

Eine Vereinbarung gilt nur dann, wenn ein Auftrag vom Verkäufer schriftlich bestätigt wurde und (eine Referenz auf) diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa enthält bzw. Verkäufer und Käufer eine andere schriftliche Vereinbarung treffen. Der Auftrag des Käufers wird nur unter den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert. Wenn die im Auftrag des Käufers angeführten Bedingungen nicht mit diesen Bedingungen übereinstimmen, wird dies als Gegenangebot betrachtet, und es wird angenommen, dass der Käufer die Bedingungen des Verkäufers angenommen hat, sofern er den Verkäufer nicht innerhalb von drei (3) Tagen nach Erhalt der Bestätigung des Verkäufers schriftlich vom Gegenteil unterrichtet. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ferner für alle anderen Vereinbarungen (in schriftlicher oder anderer Form), die zwischen Verkäufer und Käufer getroffen werden. Zusätze oder Änderungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nicht gültig, solange sie nicht schriftlich gemacht und von beiden Parteien unterzeichnet wurden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingen für Vertrieb Europa stellen die gesamte Vereinbarung zwischen dem Verkäufer und dem Käufer in Bezug auf den in der Bestätigung des Auftrags des Käufers durch den Verkäufer identifizierten Kauf und Verkauf der Waren und/oder Dienstleistungen dar und ersetzen alle anderen Vorschläge und Angebote.

ANGEBOTE – PREISANGEBOTE

Sofern im Angebot nicht ausdrücklich anders angeführt, sind alle Angebote des Verkäufers in jeder Beziehung solange freibleibend, bis der Auftrag vom Verkäufer bestätigt wurde. Sämtliche Daten in den Katalogen, Prospekten, Preislisten und anderen Dokumenten haben ausschließlich informativen Charakter. Der Verkäufer bzw. Hersteller ist berechtigt, die Produkte ohne vorherige Ankündigung zu verändern.

MINDESTBESTELLWERT

Der Mindestbestellwert beträgt 200 € bzw. 250 $. Für Aufträge unter 200 € bzw. 250 $ wird zusätzlich zum Bestellwert eine Gebühr von 30 € bzw. 40 $ verrechnet.

PRODUKTBESCHREIBUNG

Teil der Vereinbarung sind nur jene Kenndaten, die vom Verkäufer schriftlich bestätigt wurden. Sollten keine Kenndaten schriftlich genehmigt worden sein, gelten die Standardkenndaten des Verkäufers (die ausschließlich von ihm selbst bestimmt werden).

LIEFERUNG

Vom Verkäufer vorgeschlagene Liefertermine stellen lediglich eine Schätzung seitens des Verkäufers dar und sind in keiner Weise bindend. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, kann der Käufer daher eine Lieferung wegen der Nichteinhaltung des Liefertermins nicht einseitig stornieren und hat kein Anrecht auf jedwede Art von Entschädigung. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird die Lieferung für Käufer innerhalb des Schengen-Bereichs gegebenenfalls "ab Werk Herentals (Belgien), Lagerhäuser des Verkäufers" bzw. "ab Werk Romentino (Italien), Lagerhäuser des Verkäufers" abgewickelt. Die Lieferung für Käufer außerhalb des Schengen-Bereichs wird gegebenenfalls "frei Frachtführer Herentals (Belgien), Lagerhäuser des Verkäufers" bzw. "frei Frachtführer Romentino (Italien), Lagerhäuser des Verkäufers" abgewickelt. Alle Lieferungen beinhalten die Standardverpackung des Verkäufers. Der Verkäufer behält sich das Recht auf Teillieferungen vor. Das Produktversandrisiko geht in jedem Fall zum Zeitpunkt der Lieferung, d. h. sobald das Produkt im Lagerhaus des Verkäufers dem Käufer zur Verfügung gestellt wird, auf den Käufer über.

PREISE – STEUERN

Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, verstehen sich alle Preise des Verkäufers für Käufer innerhalb des Schengen-Bereichs gegebenenfalls "ab Werk Herentals (Belgien)" bzw. "ab Werk Romentino (Italien), Lagerhäuser des Verkäufers", bzw. für Käufer außerhalb des Schengen-Bereichs gegebenenfalls "frei Frachtführer Herentals (Belgien), Lagerhäuser des Verkäufers" bzw. "frei Frachtführer Romentino (Italien), Lagerhäuser des Verkäufers". Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Preise und Lieferungen ohne vorherige Ankündigung zu stornieren oder zu ändern. Alle Preise des Verkäufers verstehen sich netto, exklusive Steuern, Spesen, Zollgebühren oder andere Gebühren, die eventuell für die Produkte zu entrichten sind.

GUTSCHRIFT

Sollten Vereinbarungen mit einer Gutschrift ausgeführt werden, ist die Prozedur von Pentair anzuwenden. Die vorgeschriebene Prozedur kann jederzeit von unserer Administrationsabteilung angefordert werden.

ZAHLUNG – EIGENTUMSVORBEHALT

Sofern im Auftrag nichts anderes vermerkt ist, lauten die Zahlungsbedingungen auf Vorauszahlung. Anmerkungen und Einschränkungen in Bezug auf die Rechnung und/oder die darauf erwähnten allgemeinen Bedingungen müssen per eingeschriebenen Brief innerhalb von 8 Tagen ab Rechnungsdatum gemacht werden und eine Begründung enthalten. Sollte zum oder vor dem vereinbarten Fälligkeitsdatum keine Zahlung erfolgen, wird ab dem vereinbarten Fälligkeitsdatum ohne Benachrichtigung de jure ein üblicher Zinssatz von 1,5 % pro Monat zum Rechnungsbetrag hinzugerechnet. Jeder aktuelle Monat wird dabei als voller Monat berechnet. Darüber hinaus erhöht sich der Rechnungsbetrag um etwaige Inkassospesen, die dem Verkäufer entstehen (etwa Lohn- und administrative Kosten, Administration und Nachverfolgung des Akts, Auswirkungen auf die Finanzverwaltung usw.). Derartige Entschädigungszahlungen sind zusätzlich zu den Zinsen für die überfällige Zahlung, die Kosten für den Erstattungsprozess und etwaige Entschädigungen für Materialverlust und Gewinneinbußen fällig.
Schecks und Wechsel sind nur dann gültige Zahlungsmittel, wenn sie eingelöst werden. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Käufers. Die Ausstellung und/oder das Akzeptieren von Wechseln oder anderen verhandelbaren Dokumenten bringt keine Forderungsübertragung mit sich und bedeutet keine Abkehr von den allgemeinen Bedingungen. Die Kosten für das Akzeptieren von Wechseln sind vom Käufer zu tragen.
Sollte eine Rechnung vom Käufer nicht bezahlt werden, ist der Verkäufer berechtigt, seine anderen vertraglichen Verpflichtungen auszusetzen. Alle Produkte, die nicht vollständig bezahlt wurden, verbleiben vollständig im Eigentum des Verkäufers; etwaige Vorauszahlungen werden in diesem Fall als Entschädigung für Ausgaben und Gewinneinbußen verwendet.
Im Fall einer Nichtzahlung ist der Verkäufer jederzeit berechtigt, die Produkte vom Käufer zurückzufordern. In diesem Fall informiert der Verkäufer den in Verzug befindlichen Käufer im Voraus per eingeschriebenen Brief und gewährt eine Toleranzfrist von sieben Tagen zur Zahlung der Rechnung.

STORNIERUNG

Gemäß Absatz 10 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann ein Auftrag vom Käufer nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Verkäufers storniert werden. Der Käufer trägt sämtliche Kosten, die dem Verkäufer durch eine solche Stornierung entstehen, bzw. eine Mindeststornogebühr von 25 % des Bestellwerts, wobei der jeweils größere Betrag schlagend wird. Aufträge, die weniger als 10 Tage vor dem geplanten Liefertermin storniert werden, werden trotzdem ausgeführt und zum Vertragspreis verrechnet.

SONDERANFERTIGUNGEN NACH KUNDENWÜNSCHEN

Verkäufer und Käufer können übereinkommen, dass der Verkäufer Produkte nach den Angaben des Käufers anfertigt. In diesem Fall müssen sich Verkäufer und Käufer gemeinsam schriftlich über die spezifischen Details (beispielsweise hinsichtlich der Kenndaten, minimale Abnahmemenge, Preise, Dauer der Vereinbarung usw.) einer solchen Vereinbarung einigen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa bleiben trotzdem auch für eine solche Vereinbarung in Kraft. Darüber hinaus trägt der Käufer unabhängig von einer solchen detaillierteren Vereinbarung immer alle Kosten, die dem Verkäufer durch die Erfüllung der Anforderungen des Käufers entstehen, dazu zählen unter anderem Werkzeugkosten (Schablonen, Matrizen, Werkzeuge, Gießformen und Muster), Kosten für die Bestellung von Rohmaterialien, Bauteilen oder anderen Teilen sowie andere Verpflichtungen, die der Verkäufer eingeht; dies gilt auch für die Vorbereitungsphase, wenn vom Käufer noch kein bindender Auftrag erteilt wurde. Der Käufer ist nicht berechtigt, einen Auftrag für solche Sonderanfertigungen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers zu stornieren, und darf das stets nur unter der Verpflichtung tun, den Verkäufer für alle in Bezug auf den Auftrag und dessen Stornierung entstandenen Kosten zu entschädigen. Der Käufer ist darüber hinaus verpflichtet, alle vom Verkäufer gemäß einer separaten Vereinbarung erzeugten Produkte oder, falls keine derartige separate Vereinbarung vorhanden ist, alle nach der begründeten Entscheidung des Verkäufers erzeugten Waren zu erwerben und zu bezahlen.

WERKZEUG

Sofern nicht ausdrücklich schriftlich zwischen Verkäufer und Käufer vereinbart, ist und bleibt sämtliches für die Herstellung von Kundenanfertigungen erforderliches Werkzeug (inklusive, jedoch nicht beschränkt auf Schablonen, Matrizen, Werkzeuge, Gießformen und Muster) das alleinige Eigentum des Verkäufers, selbst wenn der Käufer möglicherweise alle oder Teile der Kosten dafür übernommen hat.

ENTWICKLUNG – DESIGN – GEISTIGES EIGENTUM

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, ohne vorherige Benachrichtigung des Käufers Änderungen am Design, an den Kenndaten und/oder der Entwicklung seiner Produkte vorzunehmen. Das Recht auf und das vollständige und unbeschränkte Eigentum sowie die Berechtigung zur Verwendung aller Designs, Kenndaten und Entwicklungsdaten, die vom Verkäufer zur Verfügung gestellt werden, sind und bleiben auf unbegrenzte Zeit im Besitz des Verkäufers. Pentair hat nicht überprüft, ob etwaige Rechte von Drittparteien existieren, die durch den Verkauf und die Lieferung der Produkte verletzt werden könnten. Daher trägt Pentair keine Verantwortung für etwaige Verluste oder Schäden in dieser Hinsicht. Der Käufer übernimmt ausdrücklich alle Risiken in Bezug auf eine etwaige Verletzung von Rechten durch seinen Import und/oder seine Verwendung der Produkte.

EINHALTUNG VON HANDELSVORSCHRIFTEN

Unbeschadet etwaiger anderer Vorschriften in der Auftragsbestätigung oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa erklärt sich der Käufer damit einverstanden, keine Produkte oder technischen Daten bzw. Dienstleistungen, die vom Verkäufer geliefert werden, in den IRAN, nach NORDKOREA, SYRIEN, KUBA und in den NORDSUDAN sowie etwaige Einheiten oder Personen in diesen Ländern, weder direkt noch indirekt zu verkaufen, weiter zu exportieren oder zu transferieren (im Weiteren Verkäuferposition). Wenn der Versand der Produkte vom Verkäufer an den Käufer eine Verletzung der Gesetze der EU, der Vereinigten Staaten oder einer anderen anwendbaren Gesetzgebung, internationalen Behörde oder der Verkäuferposition darstellt, oder wenn der Käufer innerhalb von sieben Tagen nach Aufforderung durch den Verkäufer keine Informationen über den Endbestimmungsort und die Identität des Endbenutzers liefert, ist der Verkäufer berechtigt, die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung zu beenden, ohne dass der Käufer dadurch das Recht auf Entschädigung erhält.

HÖHERE GEWALT

Im Fall von höherer Gewalt sind die Lieferverpflichtungen und andere Pflichten des Verkäufers aufgehoben. In diesem Fall ist der Verkäufer lediglich verpflichtet, so rasch wie möglich zu liefern. Im Fall von höherer Gewalt erwachsen keiner Partei irgendwelche Verpflichtungen. Für den Zweck dieser Vereinbarung ist unter höherer Gewalt Folgendes zu verstehen: unvorhergesehene Umstände, die Personen und/oder Materialien betreffen und dem Verkäufer die Erfüllung der Vereinbarung unmöglich machen oder derart erschweren bzw. verteuern, dass eine sofortige Erfüllung des vorliegenden Vertrags vom Verkäufer nicht verlangt werden kann. Als solche Umstände werden unter anderem, jedoch ohne Einschränkung, betrachtet: Regierungsmaßnahmen, Zusammenbrüche, Verkehrs- und/oder Transportprobleme, Störung der Lieferung von fertiggestellten Produkten, Rohmaterialien und/oder Hilfsmitteln, Streiks, Aussperrungen, Behinderungen durch Dritte, für beide Parteien unvorhersehbare technische Komplikationen usw.

BEENDIGUNG

Wenn der Käufer verabsäumt, die Rechnungen zu bezahlen oder die Lieferung der Produkte anzunehmen oder Anzeichen einer Insolvenz zeigt, etwa durch Bankrott, rechtliche und zusätzliche rechtliche Beratung, Ausgleich, Zahlung durch ungedeckte Schecks, Protest usw., ist der Verkäufer berechtigt, die Erfüllung seiner Verpflichtungen auszusetzen oder die Vereinbarung einseitig und ohne Ankündigung und rechtliche Fürsprache mittels eingeschriebenem Brief zu kündigen ohne dabei auf sein Recht auf Entschädigung zu verzichten.

SPRACHE

Die rechtlich bindende Form der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa ist die Version in englischer Sprache.

UNSERE GARANTIELEISTUNGEN

Sollte während des geltenden Garantiezeitraums ein Sachmangel hinsichtlich Ausführungsqualität oder Materialien der von dieser Garantie betroffenen Produkten auftreten, besteht unsere einzige Verpflichtung und vollständige Abdeckung jeglicher Garantieansprüche in der Ausstellung einer Gutschrift in Höhe des ursprünglichen Kaufbetrags für das Produkt oder den Bauteil. Wahlweise können wir das fehlerhafte Produkt bzw. den fehlerhaften Bauteil auch reparieren oder austauschen (wobei wir die Wünsche des Kunden hinsichtlich Ausstellung einer Gutschrift oder Reparatur bzw. Austausch gegebenenfalls berücksichtigen). Die Beweislast in Bezug auf Herstellungsfehler liegt beim Käufer.
Die Garantie ist nur dann gültig, wenn die Waren über die Originaletiketten verfügen, mit denen sie von Pentair versendet worden sind. Sollten diese nicht verfügbar sein (entfernt bzw. nicht lesbar), müssen spezielle Abmachungen getroffen und mit Ihrem Ansprechpartner bei Pentair vereinbart werden. Die Bedingungen dieser Garantie unterliegen den einzuhaltenden Gesetzen und Bestimmungen des jeweiligen Landes, in dem das Produkt bzw. der Bauteil gekauft wurde.

VON PENTAIR EUROPA GEWÄHRTE GARANTIELEISTUNGEN

  • Die Garantieverlängerung beginnt sobald Sie die Scan & Service-App aktiviert haben und läuft bis zum folgenden Zeitraum:
  • Wenn Sie nicht aktiviert haben, beginnt die Garantieverlängerung am Tag der Lieferung für den folgenden Zeitraum:


AUSSCHLUSS VON DER GARANTIE

  1. Mängel, die uns nicht innerhalb des gültigen Garantiezeitraums gemeldet wurden
  2. Verschmutzung oder Verkalkung von Membranen
  3. Sämtliche von anderen Herstellern erzeugte Bauteile, die klar als solche identifiziert wurden. Derartige Bauteile können einem Garantieanspruch des Originalherstellers unterliegen. Dazu gehören etwaige verwendete Ersatzteile, die von anderen Herstellern erzeugt wurden, unter anderem Motoren, Kolben, Dichtungssätze, Distanzringe, Bypass-Ventile, Soleanschlüsse und -geräte sowie sämtliche andere nicht von Pentair erzeugten Teile.
  4. Probleme aufgrund mangelnder Befolgung der Installations-, Betriebs- oder Wartungsanweisungen bzw. -illustrationen sowie fehlerhafte Installation, nicht ordnungsgemäßer Betrieb oder falsche Wartung.
  5. Beschädigung aufgrund von Naturereignissen oder Probleme als Folge von Missbrauch, nicht ordnungsgemäßer Verwendung, Fahrlässigkeit oder Unfällen.
  6. Probleme, die ganz oder teilweise durch Veränderung, Modifizierung oder versuchte Reparatur der Pentair-Produkte oder Bauteile entstehen, sofern diese nicht durch einen von uns schriftlich dazu befugten Partner durchgeführt wurden.
  7. Beschädigung oder Defekt eines Produkts oder Bauteils aufgrund von Reibung, Verschleiß, chemischen Einwirkungen oder Ansammlung von Fremdkörpern auf Verschleißteilen. Zu den "Verschleißteilen" zählen unter anderem Kolben, Kolbenstangen, Dichtungen, Distanzringe, Endkappen-Vierfachringe und Soleventile auf allen Ventilen mit Kolben sowie Klappen von Ventilscheiben auf Autotrol-Ventilen und Teile wie O-Ringe von Filtergehäusen und Dichtungen, die gemäß den empfohlenen Wartungsabläufen ausgetauscht werden müssen.
  8. Ventile, die in erhöhtem Ausmaß einem der folgenden Schadstoffe ausgesetzt sind, müssen gemäß einem jährlichen Instandhaltungsplan gewartet werden:
    • Ozon: > 0,0 mg/l
    • Chlor oder Chloramin: > 4 mg/l
    • Schwefelwasserstoff
    • pH: < 6 oder > 9
    • Eisen: In Konzentrationen, die hoch genug sind, um ein Festfressen an den Oberflächen von Kolben und Dichtungen hervorzurufen
    • Mangan: In Konzentrationen, die hoch genug sind, um ein Festfressen an den Oberflächen von Kolben und Dichtungen hervorzurufen
    • Sand und Schwebstoffe: In Konzentrationen, die hoch genug sind, um ein Festfressen an den Oberflächen von Kolben und Dichtungen hervorzurufen
  9. Aufgrund der Beschaffenheit des Wassers können einige Produkte oder Bauteile während des Garantiezeitraums eine Wartung oder Reinigung benötigen. Produkte oder Bauteile, die aufgrund von Ansammlung von Fremdkörpern retourniert wurden, wie unter anderem gesperrte Filter, fallen nicht unter diese Garantie
  10. Nichteinhaltung von gesetzlichen Bestimmungen und Auflagen inklusive, ohne Beschränkung, Installationsvorschriften
  11. Beschädigungen aufgrund von Aufprall, ätzenden Flüssigkeiten, Gasen oder Chemikalien
  12. Beschädigungen aufgrund von hydropneumatischer oder pneumatischer Verwendung sowie
  13. Arbeitsleistungen zur Installation von unter die Garantie fallenden Bauteilen sowie Reisespesen inklusive Kilometergeld fallen unter die Verantwortung des Anlagenbetreibers
  14. Sämtliche durch Bauteile oder Materialien hervorgerufenen Beschädigungen

ABLAUF EINES GARANTIEFALLS

Die Garantie erstreckt sich ausschließlich auf Direktkunden von PENTAIR EUROPA. Sekundärkunden dieser Produkte und Bauteile müssen ihre Garantieansprüche an die jeweiligen direkten Lieferanten richten.
Um diese beschränkte Garantie in Anspruch nehmen zu können, müssen fehlerhafte Produkte oder Bauteile nach der Entdeckung des Materialfehlers so rasch wie möglich, jedoch keinesfalls später als zum Ablaufdatum des in dieser beschränkten Garantie angegebenen Garantiezeitraums an uns zurückgesendet werden.
Im Fall von Sach- oder Personenschäden enthaltenden Garantieansprüchen müssen Sie uns von einem solchen Anspruch informieren und wir werden diese Ansprüche nach eigenem Ermessen direkt mit dem Endkunden befriedigen. Sie sind keinesfalls berechtigt, Sach- oder Personenschäden enthaltende Garantieansprüche in Bezug auf Produkte oder Bauteile ohne unsere schriftliche Genehmigung zu befriedigen.

ABLAUF DER RÜCKSENDUNG

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung, der sogenannten Warenrücksendegenehmigung (Return Material Authorization, RMA) dürfen keine Waren an Pentair Europa zurückgesendet werden. Diese Genehmigung beinhaltet keinerlei Verpflichtung, weder direkt noch indirekt, offensichtlich oder versteckt, seitens Pentair Europa und hebt keinesfalls die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung der offenen Rechnung zum Fälligkeitszeitpunkt auf. Nach Erhalt der schriftlichen Genehmigung von Pentair Europa, in der auch die Adresse enthalten ist, an die die fehlerhaften Waren zu senden sind, sendet der Käufer die Teile zusammen mit einer Kopie der von Pentair Europa ausgestellten RMA an die angegebene Adresse. Diese muss außen am Paket angebracht oder mit den Lieferpapieren mitgesendet werden. Im Fall einer RMA-Anforderung für die Rücksendung von neuen, nicht fehlerhaften Waren aufgrund von Fehlern seitens Pentair Europa bzw. des Käufers muss die RMA innerhalb von 60 Tagen nach dem Erhalt der Waren angefordert und innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der RMA zurückgesendet werden. Im Fall einer RMA-Anforderung für die Rücksendung von fehlerhaftem Material (im Rahmen oder außerhalb der Garantie) kann die RMA jederzeit angefordert werden und die Waren müssen innerhalb von 30 Tagen zurückgesendet werden. Rücksendungen nach Ablauf dieser Fristen sind nicht zulässig, und die Waren werden auf Kosten des Käufers an diesen retourniert.

Gemäß dieser beschränkten Garantie sind wir nicht verpflichtet, Versand- oder Transportkosten zu tragen, die in Verbindung mit der Rücksendung des Produkts oder Bauteils anfallen. Produkte, die so zurückgesendet werden, dass die Unversehrtheit während des Versandes nicht gewährleistet ist, können von der Garantie ausgeschlossen sein.

Das für die Anforderung der Genehmigung für die Rücksendung von Waren erforderliche Formular finden Sie am Ende dieses Abschnitts.

RÜCKSENDEBEDINGUNGEN: NICHT FEHLERHAFTE PRODUKTE (beschränkt auf Lagerüberhänge und fehlerhafte Bestellungen bzw. Lieferungen)

Wenn das Produkt nicht aufgrund eines Mangels zurückgesendet wird, muss es unbeschädigt, sauber und in der Originalverpackung zurückgesendet werden, damit die Rückerstattungsbedingungen erfüllt sind. Für die Rückerstattung werden nur aktive Standardprodukte akzeptiert. Für Bauteile, die von Fertigwaren abgenommen wurden, nicht aktive Produkte bzw. Produkte, die nicht in der Originalverpackung zurückgesendet werden, ist keine Rückerstattung möglich.

Abhängig vom Rücksendegrund, dem Produktstatus und den Rücksendemodalitäten sind verschiedene Stufen der Rückerstattung möglich.

  • Die RMA (Warenrücksendegenehmigung) wurde innerhalb von 60 Tagen nach Erhalt der Waren versendet.
    • Produkte wurden von Pentair falsch geliefert: Die Transportkosten, die für den Versand der Produkte anfallen können, werden von Pentair getragen. Das Transportunternehmen wird trotzdem von Pentair ausgewählt. Der von Pentair gutgeschriebene Betrag erreicht 100% des Warenwerts sowie der Transportkosten der zurückgesendeten Waren.
    • Produkte wurden vom Käufer falsch bestellt: Die Transportkosten, die für den Versand der Produkte anfallen können, sind vom Käufer zu tragen. Die Menge der zur Rücksendung berechtigten Waren und die Gutschrift werden von Pentair in Abhängigkeit der Wiederverkaufsmöglichkeiten bestimmt. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt für Produkte mit einem Normalumsatz von 3 Monaten 75% netto. Die Gutschrift wird nach Erhalt der Waren in gutem Zustand ausgestellt. Für Gutschriften unter 200 Euro wird eine Gebühr von 30 Euro verrechnet.
  • Die RMA (Warenrücksendegenehmigung) wurde nicht innerhalb von 60 Tagen nach Erhalt der Waren versendet ODER Rücksendeanforderung aufgrund von Lagerüberhang.

Eine Rücksendegenehmigung kann maximal 2 Jahre nach dem Kaufdatum ausgestellt werden. Die Bestellnummer (Art.Nr.) sowie die Nummer der Rechnung oder des Verkaufsdokuments für den Kauf müssen vorgelegt werden. Die Transportkosten, die für den Versand der Produkte anfallen können, sind vom Käufer zu tragen.

Die Menge der zur Rücksendung berechtigten Waren und die Gutschrift werden von Pentair in Abhängigkeit der Wiederverkaufsmöglichkeiten bestimmt. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt für Produkte mit einem Normalumsatz von 3 Monaten 50% netto bzw. 25% netto für einen Umsatz von 6 Monaten. Die Gutschrift wird nach Erhalt der Waren in gutem Zustand ausgestellt. Für Gutschriften unter 1000 Euro wird eine Gebühr von 30 Euro verrechnet.

KEINE WEITEREN GARANTIEN

Soweit gemäß den anzuwendenden Gesetzen zulässig, GEWÄHRT PENTAIR EUROPA hinsichtlich der Produkte, Bauteile und Begleitdokumente KEINE WEITEREN GARANTIEN, WEDER EXPLIZIT NOCH IMPLIZIT; INKLUSIVE, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE IMPLIZIERTEN GARANTIEN IN BEZUG AUF MARKTGÄNGIGKEIT UND TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Durch diese beschränkte Garantie erhalten Sie bestimmte juristische Rechte. Darüber hinaus haben Sie möglicherweise andere Rechte, die von Staat zu Staat unterschiedlich sind.
KEINE HAFTUNG FÜR FOLGESCHÄDEN
Soweit gemäß den anzuwendenden Gesetzen zulässig, ist PENTAIR EUROPA unter keinen Umständen haftbar für etwaige Schäden jeglicher Art, inklusive jedoch nicht beschränkt auf Zeitverlust, Unannehmlichkeiten, Ausgaben für beispielsweise Telefongebühren, Arbeitszeit oder Materialkosten im Zusammenhang mit dem Entfernen bzw. Austausch der Produkte oder Bauteile, besondere, zufällige, Folgeschäden oder indirekte Schäden, für Personenschäden, Gewinnentgang, Geschäftsunterbrechung, Verlust von Unternehmensdaten oder andere monetäre Verluste, die aufgrund der Verwendung bzw. der Nichtverwendbarkeit der fehlerhaften Produkte oder Bauteile auftreten, selbst wenn auf die Möglichkeit des Auftretens solcher Schädigungen hingewiesen wurde. In sämtlichen Fällen ist die Gesamthaftung von PENTAIR EUROPA gemäß allen Bestimmungen dieser beschränkten Garantie auf die Höhe des tatsächlich für die Produkte bzw. Bauteile bezahlten Betrags beschränkt.

ANDERE RECHTE

Durch diese Garantie erhalten Sie, wie oben ausgeführt, bestimmte juristische Rechte. Darüber hinaus sind, sofern anwendbar, die Rechte des Konsumenten gemäß den Europäischen Richtlinien bzw. –sofern diese nicht gelten– durch nationale Gesetze geschützt.

GARANTIEN ODER STELLUNGNAHMEN DURCH ANDERE

Kein Händler und keine andere Person ist berechtigt, andere Garantien zu gewähren oder Stellungnahmen abzugeben, die Produkte von Pentair Europa betreffen. Dementsprechend kann weder Pentair Europa noch eine seiner Vertretungen für solche Garantien oder Stellungnahmen verantwortlich gemacht werden.

GELTENDE GESETZE UND GERICHTSSTAND

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa sowie alle Vereinbarungen, die ihren Bestimmungen unterliegen, werden ausschließlich durch das Schweizerische Recht geregelt und müssen entsprechend ausgelegt, interpretiert und durchgesetzt werden. Gesetzeskonflikte sind davon ausgenommen. Die Anwendbarkeit des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf ist davon ebenfalls ausgenommen. Sämtliche Konflikte, die aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vertrieb Europa und/oder der Vereinbarung, die ihren Bedingungen unterliegt, auftreten, müssen ausschließlich dem zuständigen Gericht des Gerichtsbezirks Lausanne und den entsprechenden Berufungsgerichten vorgelegt werden.

VERSCHIEDENES

Falls ein Gerichtshof feststellt, dass eine der Bestimmungen hierin einen Konflikt mit geltenden Rechtsvorschriften auslöst, bleiben die übrigen Bestimmungen trotzdem vollständig gültig und in Kraft. Die ungültige Bestimmung muss in diesem Fall durch eine ähnliche, gesetzlich durchsetzbare Bestimmung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der ungültigen Bestimmung so nahe wie möglich kommt. Die Überschriften in diesem Dokument dienen ausschließlich praktischen Zwecken und haben keinen Einfluss auf Auslegung und Interpretation.

Die mehrsprachige PDF-Version ist hier erhältlich: Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Vertrieb in Europa

Konformitätserklärungen

Nachstehend finden Sie die Zertifizierungen für einige unserer Produktfamilien. Bitte beachten Sie, dass diese Liste ist keine vollständige Liste aller unserer Zertifizierungen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

CE

 

acs

 

DM174

 

Unternehmensführung

Datenschutzrichtlinie

Nutzungsbedingungen