Wasser enthält mehr als nur Wasser

Der größte Teil des Wassers, das wir nutzen, ist hart. Das bedeutet, dass es gelöste Ionen wie Kalzium und Magnesium enthält. Es können auch andere Ionen vorhanden sein, die als Verschmutzungen betrachtet werden, etwa Schwefel, Eisen, Blei und andere Schwermetalle. Diese gelösten Minerale können eine negative Auswirkung auf Sie, Ihren Haushalt und Ihre Brieftasche haben. Abhängig davon, wo Sie leben, können auch Verschmutzungen aus dem Kanal, Industrieabfälle, landwirtschaftliche Abwässer oder medizinische bzw. pharmazeutische Rückstände in Ihre Wasserversorgung gelangen.

Hartes Wasser führt zu Kalkablagerungen und Kalkrückständen.

Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Gibt es Flecken oder Ablagerungen in meinen Spülbecken und Badewannen?
  • Verwende ich größere Mengen Reinigungsmittel, um das Geschirr zu spülen oder meine Haare zu waschen?

 

Wenn Sie diese Fragen positiv beantworten, haben Sie wahrscheinlich hartes Wasser.

Ohne Aufbereitung führen die Mineralien in hartem Wasser zu weißen bzw. gelben Flecken auf Installationsarmaturen und lagern sich als Kalk ab, was im Endeffekt zu verstopften Installationen und einer verkürzten Lebensdauer von Geräten wie Waschmaschinen, Boilern und Geschirrspülmaschinen führt.

Kalkablagerungen verkleinern nicht nur den Wirkungsgrad dieser Geräte, sondern kosten auch Geld, da sie sich negativ auf Energie- und Wartungsrechnungen auswirken.

Wasserenthärter eliminieren diese Effekte von hartem Wasser

Sie machen das Wasser "weich", indem sie die Kalzium- und Magnesiumionen durch Natriumionen ersetzen, die anders als Kalzium und Magnesium keine Kalkablagerungen bilden. Auf diese Weise wird die Nutzungsdauer von Boilern, Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Kaffeemaschinen, Luftbefeuchtern und Haushaltsinstallationssystemen um bis zu 30 % verlängert.

Die Wasserenthärtung ist ein 5-stufiger Prozess:

  1. Unbehandeltes Wasser, das Verunreinigungen enthält, läuft durch ein Bett mit sehr kleinen Harzperlen.
  2. Unerwünschtes Material wird von den Harzperlen angezogen und an der Oberfläche gebunden.
  3. Wenn das Wasser den Boden des Behälters erreicht, wurden ihm praktisch alle unerwünschten Mineralien entzogen.
  4. Das aufbereitete Wasser fließt durch das Steigrohr und wird im Haus verteilt.
  5. Mit dem Regeneriermittel aus dem Lagerungsbehälter werden die Harzperlen wieder aufgeladen.

 

Pentair bietet zur Bewältigung dieses Problems die besten Lösungen auf dem Markt: Fleck Ventile und Structural Behälter. Diesen Produkten können Sie vertrauen: sie zählen seit über 50 Jahren zu den führenden Produkten in der Wasserindustrie.

Die besten Bauteile machen die besten Enthärter aus; daher sind das Ventil und der Behälter, die in Ihrem Enthärter verwendet werden, der Schlüssel zu dessen Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit. Wir gehen noch einen Schritt weiter und bieten unseren Kunden mit unserer Marke Paketprodukte Plug-and-Play-Lösungen für die Enthärtung an.

 

Weitere Details finden Sie beim vollständigen Pentair Produktsortiment für Enthärter.